Soll das Fahrradverleihsystem flächendeckend ausgebaut werden?

Fahrradverleihsysteme boomen in vielen Ballungsräumen und Großstädten. Der Großstadtmensch mietet sich in Paris, Barcelona, Lyon, Antwerpen oder Nürnberg ein Rad an einem Punkt der Stadt an der dortigen Verleihstation. Fährt zu seinem Ziel und stellt das Rad an der dortigen Verleihstation wieder ab.  Schneller und kostengünstiger ist kein Verkehrssystem.

Auch in Bochum und dem Ruhrgebiet gibt es bereits ein Fahrradverleihsystem. Es hat den Namen metropolradruhr. Aktuell wird es mehr für Fahrradtouren genutzt als im Alltag. Denn leider ist es nicht flächendeckend. In Bochum gibt es aktuell etwa 30 Verleihstationen, damit das System flächendeckend ist, müssten es 75-100 sein.

Kritisiert wird in Bochum auch, dass die Stadt für Radfahrer nicht fahrradfreundlich genug ist und das bestehende System nicht viele Menschen nutzen.

Dem wird entgegen gehalten, dass erst die flächendeckende, unübersehbare räumliche Präsenz von Stationen und Räder dazu führt, dass das System funktioniert und angenommen wird.

Fahrradverleihsysteme: Wikipedia
Barcelona als Beispiel: Bicing-System
K
ommentar: Bochum als Radfahrmetropole?

Bildnachweis: Marcbel, Wikipedia


Soll das Fahrradverleihsystem metropolrad in Bochum flächendeckend ausgebaut werden?

  • Ja (75%, 9 Stimmen)
  • Nein (17%, 2 Stimmen)
  • Dazu habe ich keine Meinung (8%, 1 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 12

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.