Wie sollen die Stadtwerke sich zukünftig entwickeln?

Bei den Stadtwerken gibt es im Ruhrgebiet sehr unterschiedliche  Entwicklungsziele.  Stadtwerke wie Recklinghausen wollen selbst Energie erzeugen und den Bürgern der Stadt über das eigene Netz anbieten. Dabei soll die Erzeugung insbesondere erneuerbarer Energie vor Ort ein wichtiges Ziel sein. Ob sich für dieses Unternehmensmodell genug Abnehmer in der Stadt finden, muss sich erst noch zeigen.

Die Stadtwerke sollen nicht mehr abhängig sein von den Energielieferungen der großen Energiekonzerne wie RWE. Die Beteiligungen dieser Konzerne an den Stadtwerken sollen zurück gefahren werden.

Die Stadtwerke Bochum gingen bisher einen anderen Weg. Man investierte in Beteiligung an Unternehmungen in den verschiedensten Regionen. Das lohnte sich mal, wie bei Gelsenwasser, verursachte aber auch Verluste, wie beim Windpark in Borkum oder dem Wasserwerk in Algerien. Wie sich das wirtschaftliche Engagement bei der STEAG entwickelt, ist offen. Ebenso, ob der beabsichtigte ökolologische Umbau der STEAG vom Verstromer von Steinkohle zum Erzeuger von erneuerbarer Energie gelingt.

Ruhrbarone vom 07.07.13: RWE hat kein Geschäftsmodell mehr
WAZ vom 21.04.2013:  Stadtwerke leiden massiv unter Energiewende
Kommentar: Reißt die STEAG die Stadt endgültig in den Abgrund?

Bildnachweis: Stadtwerke Bochum, Cschirp, Wikipedia


Wie sollen die Stadtwerke sich zukünftig entwickeln?

  • Die Stadtwerke sollten in eine Stromerzeugung vor Ort investieren. (43%, 9 Stimmen)
  • Eine Beteiligung an anderen Energieunternehmungen ist zu risikoreich. (19%, 4 Stimmen)
  • Die Stadtwerke sollten bei der Energiewende Vorreiter sein. (19%, 4 Stimmen)
  • Die Stadtwerke sollten nur Energie verkaufen, nicht selbst erzeugen. (10%, 2 Stimmen)
  • Die Stadtwerke sollten sich an Energieunternehmungen aller Art beteiligen, um Gewinne für die Stadtkasse zu erwirtschaften. (5%, 1 Stimmen)
  • Wir brauchen keine Stadtwerke, RWE, EON u.a. können alle direkt günstiger versorgen. (5%, 1 Stimmen)
  • Dazu habe ich keine Meinung. (0%, 0 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 21

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.