Aktuelle Abstimmungen

Wenn Sie noch nicht angemeldet sind, oder bereits abgestimmt haben, werden auf dieser Seite die Abstimmungsergebnisse angezeigt. Wenn Sie noch nicht abgestimmt haben, erscheint das Abstimmungsformular.


Soll Bochum für weitere 135 Mio. Euro Anteile an der STEAG erwerben?

  • Nein, das Risiko des Geschäftes ist zu hoch. (50%, 8 Stimmen)
  • Vor einem Kauf sollte die Stadt versuchen aus dem STEAG-Geschäft auszusteigen. (19%, 3 Stimmen)
  • Nein, das Geschäft verstößt gegen das Gemeindewirtschaftsgesetz. (19%, 3 Stimmen)
  • Ja, die Beteiligung ist ein lohnendes Geschäft für die Stadt. (6%, 1 Stimmen)
  • Dazu habe ich keine Meinung. (6%, 1 Stimmen)
  • Ja, besser jetzt kaufen, da es bis 2016 teurer wird. (0%, 0 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

Link zu diesem Thema


Wie wollen sich die Bürger bei den Unwetter-Helfern bedanken?

  • Die Stadt soll zum Dank ein Fest für Helfer und Bürger in der Innenstadt ausrichten. (63%, 12 Stimmen)
  • Besonders verdiente Helfer sollen eine Urkunde oder einen Orden erhalten. (16%, 3 Stimmen)
  • Besonders verdiente Helfer sollen eine symbolische finanzielle Anerkennung erhalten. (11%, 2 Stimmen)
  • Ein besonderer Dank an die Helfer ist nicht erforderlich. (11%, 2 Stimmen)
  • Die Oberbürgermeisterin soll eine feierliche Dankesrede halten. (0%, 0 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 19

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

Link zu diesem Thema


Soll die Bundeswehr auf der Bochumer Berufsbildungsmesse werben dürfen?

  • Die Bundeswehr sollte auf der Messe wie jeder andere Arbeitgeber werben dürfen. (39%, 11 Stimmen)
  • Die Kritiker der Bundeswehr sollten auf der Messe demonstrieren dürfen. (14%, 4 Stimmen)
  • Die Gegner sollten auf der Messe einen gleich großen Stand erhalten wie die Bundeswehr. (14%, 4 Stimmen)
  • Die Bundeswehr sollte nicht zu der Messe zugelassen werden. (11%, 3 Stimmen)
  • Die Bundeswehr sollte auf der Messe nur für Zivilberufe werben dürfen (11%, 3 Stimmen)
  • Auf der Messe sollte ein Demonstrationsverbot durchgesetzt werden. (11%, 3 Stimmen)
  • Dazu habe ich keine Meinung. (0%, 0 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 28

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

Link zu diesem Thema


Soll die Ansiedlung von Discounter-Märkten reguliert werden?

  • Es sollten keine zusätzlichen Discounter-Märkte mehr genehmigt werden. Die Stadtteilzentren müssen besser geschützt werden. (38%, 6 Stimmen)
  • Der Masterplan Einzelhandel ist kein Allheilmittel. Die Stadtviertel gehen weiter kaputt. (19%, 3 Stimmen)
  • Die gewachsenen Stadtviertel müssen attraktiver gemacht werden, der Masterplan allein hilft nicht. (19%, 3 Stimmen)
  • Die Ansiedlung von Discounter-Märkten sollte nicht reguliert werden. Die Kunden entscheiden, welche Geschäfte sie haben wollen. (13%, 2 Stimmen)
  • Der Masterplan Einzelhandel hat sich bewährt und schützt die gewachsenen Strukturen in den Stadtvierteln. (6%, 1 Stimmen)
  • Der Masterplan Einzelhandel schützt den traditionellen Einzelhandel und benachteiligt neue Marktakteure. (6%, 1 Stimmen)
  • Politik und Verwaltung sollten nicht darüber entscheiden, wer sich wo in der Stadt ansiedeln darf. (0%, 0 Stimmen)
  • Dazu habe ich keine Meinung. (0%, 0 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

Link zu diesem Thema


Was kann die Stadt gegen "Schrottimmobillien" tun?

  • Die Stadt muss attraktiver werden, damit wieder mehr Menschen in Bochum leben wollen. (30%, 6 Stimmen)
  • Die Stadt sollte die Immobilien kaufen, dann sanieren und wieder verkaufen. (25%, 5 Stimmen)
  • Investoren sollten mit staatlicher Förderung zur Sanierung angereizt werden. (15%, 3 Stimmen)
  • Es sollte leerstehender Wohnraum abgerissen werden, um das Überangebot von Wohnraum zu vermindern. (15%, 3 Stimmen)
  • Eine Enteignung durch die Stadt lässt das Grundgesetz nicht zu. (10%, 2 Stimmen)
  • Der Neubau von Wohnraum, der nachgefragt wird, sollte staatlich gefördert werden. (5%, 1 Stimmen)
  • Die Stadt muss die Eigentümer enteignen, damit sie die Immobilien selbst sanieren oder abreißen kann. (0%, 0 Stimmen)
  • Dazu habe ich keine Meinung. (0%, 0 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

Link zu diesem Thema


Sind die Erhöhungen der Vergütungen der Vorstände der Sparkasse gerechtfertigt?

  • Angesichts der wirtschaftlichen Lage der Stadt sind die Vergütungen zu hoch. (29%, 10 Stimmen)
  • Auch die Vergütungen der Verwaltungsratsmitglieder müssen offen gelegt werden. (24%, 8 Stimmen)
  • Die Erhöhung der Vergütungen sollte sich an der allgemeinen Einkommensentwicklung orientieren. (24%, 8 Stimmen)
  • Dass bestimmte Ratsmitglieder über die Vergütungen von "Parteifreunden" entscheiden, halte ich für falsch. (21%, 7 Stimmen)
  • Die Vergütungen sind aufgrund des wirtschaftlichen Erfolges und der Verantwortung angemessen. (3%, 1 Stimmen)
  • Die Vergütungen sollten denen in der Privatwirtschaft entsprechen. (0%, 0 Stimmen)
  • Dazu habe ich keine Meinung. (0%, 0 Stimmen)

Insgesamt abgegebene Stimmen: 34

Sie können nur mit abstimmen, wenn Sie registriert und angemeldet sind und noch nicht abgestimmt haben.

Zu weiteren Themen und Abstimmungen

lädt ... lädt ...

Link zu diesem Thema